CO₂

Durchschnittlicher monatlicher CO₂-Gehalt der Atmosphäre gemittelt über Meeresoberflächenstandorte, saisonbereinigt*

2-3 % der globalen Treibhausgasemissionen werden durch die Verwendung fossiler Treibstoffe im Schiffahrtssektor verursacht!

SES - Ship Emission Solutions entwickelt die Schlüsseltechnologie, um leistungsstarke Schiffe mittels Wasserstoff (aus CO₂-emissionsfreier Produktion) zu betreiben. Dadurch kann in Zukunft ein großer Teil der Klima- und gesundheitsschädlichen Emissionen im Schifffahrtssektor vermieden werden.

* Ed Dlugokencky and Pieter Tans, NOAA/ESRL (www.esrl.noaa.gov/gmd/ccgg/trends/)

SES - Fakten

SES - Ship Emission Solutions ist ein Start-up Unternehmen, gegründet 2013.

SES erhielt 2017 eine Pre-Speed-Förderung des Austrian Wirtschaftsservice (AWS) zum Bau eines ersten Prototyps seiner patentierten Technologie.

SES ist Initiator des Projektes HyMethShip, das seit 2018 angelaufen ist, von der Europäischen Kommission mitfinanziert wird und an dem namhaften Partner aus der Schiffs- und Motorbaubranche teilnehmen. Das Projekt verfolgt die Umsetzung einer ca. 1 MW Demonstrator-Anlage. SES verantwortet darin die Entwicklung des verfahrenstechnischen Prozesses.

Unsere Mission

Die standortunabhängige, ausreichend energie- und raumeffiziente Speicherung großer Mengen von Wasserstoff stellt derzeit noch ein fundamentales Problem für die weitreichende Umstellung des Energiesystems auf fluktuierende erneuerbare Energien (Wind- und Solarenergie) dar. SES will mit der Entwicklung seines Wasserstoffspeichersystems dieses Fundamentalproblem lösen.

SES will mit Hilfe dieses Speichersystems Schifffahrtsunternehmen und der Gesellschaft einen neuen Weg eröffnen, auch großskalige Schiffe mit hohem Energiebedarf mittels erneuerbaren Energien anzutreiben und damit deren Emissionen an verschiedenen Schadstoffen* zu vermeiden.

*Kohlendioxid, Schwefelwasserstoffe, Feinstaub, Kohlenmonoxid und Stickoxid.

Unser Verfahren

Das von SES entwickelte und patentierte Verfahren erlaubt es, Wasserstoff in Form von Methanol raumeffizient zu speichern und wieder freizusetzen. Die hohe Energieeffizienz des Verfahrens beruht unter anderem darauf, dass das bei der Ausspeicherung von Wasserstoff anfallende Kohlendioxid prozessintern gespeichert wird und damit zur neuerlichen Methanolsynthese zur Verfügung steht.

Schreiben Sie uns!

** = Der Schutz und die Sicherheit Ihrer persönlichen Daten sind uns ein wichtiges Anliegen. Lesen Sie unter Datenschutz ganz unten rechts auf der Seite über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch die Nutzung dieser Website


Tiergartenstraße 27
6020 Innsbruck, AUSTRIA

+43 (0)699 10 77 66 33
office@ship-emission.solutions

Unsere Projektpartner

  • Colibri-bv
  • Exmar Marine
  • Fraunhofer IKTS
  • HOERBIGER Wien
  • INNIO Jenbacher
  • Large Engines Competence Center
  • Llyod's Register
  • MEYER Werft
  • MUW Screentec
  • SSPA Sweden
  • Technische Hochschule Chalmers
  • Technische Universität Graz