Maritime Anwendung

SES entwickelt eine Methanol-Reformierungs-Technologie, die der raum- und energieeffizienten Speicherung von Wasserstoff (H₂) dient. Dadurch können leistungsstarke Schiffe mit großem Energiespeicherbedarf mittels Wasserstoff, erzeugt aus erneuerbarer Energie, betrieben werden:

1

Dem Schiff wird Methanol (CH₄O) zugeführt. Die bivalent betreibbaren Tanks an Land als auch am Schiff können sowohl zur Speicherung von Methanol als auch von flüssigem Kohlendioxid (CO₂) genutzt werden.

2

Das getankte Methanol (CH₄O) wird mittels der patentierten SES-Reformierungstechnologie in flüssiges Kohlendioxid (CO₂) und gasförmigen Wasserstoff (H₂) zersetzt. Das Wasserstoffgas kann in einer Brennstoffzelle oder einem Verbrennungsmotor zum Antrieb des Schiffes genutzt werden.

3

Das flüssige Kohlendioxid (CO2) wird an ein Methanol-Synthesemodul an Land zurückgeführt und dort zur Erzeugung von Methanol mittels Wasserstoff (H₂) verwendet.

4

So kann ein Speichersystem für Wasserstoff aufgebaut werden, in dem Carbon Dioxid (CO2) als Wasserstoffspeichermedium dient und das sich durch einen geschlossenen kohlenstoff-Kreislauf und durch eine hohe Energieeffizienz auszeichnet!